Here we go again

So, Freunde der Nacht!
Das letzte Jahr war ziemlich stressig, so dass ich fast gar nicht zum Lesen und erst recht nicht zum darüber schreiben gekommen bin. Wie hab ich das eigentlich geschafft, als ich noch jeden Tag ganztägig arbeiten gegangen bin statt nur drei mal die Woche für 3-4 Stunden zur Uni zu müssen? Ich sollte meine Zeit zu Hause eindeutig besser strukturieren… Naja, nächstes Semester dann!
Meine letzte Vorlesung ist vorbei, ich sollte eigentlich für die anstehenden Klausuren in den nächsten beiden Wochen lernen, aber dazu hab ich halt gerade keine Lust.
Ich hoffe, ihr habt den Rest von 2016 gut rumgekriegt und seid hervorragend ins neue Jahr gestartet, in dem (wie immer) alles besser werden soll.
Ich habe gestern die Carlsen-Lese-Challenge 2017 entdeckt, mit der ich zumindest leserisch mein 2017 verbessern will. Es geht schlicht darum, möglichst viele Bücher aus dem Hause Carlsen, also auch meine geliebten Königskinder-Titel, zu lesen und zu rezensieren. Als Hauptpreis winkt eine Verlagsführung in Hamburg. Und weil ich gestern ebenfalls entdeckt habe, dass ein wirklich fantastisches Buch, das in diese Verlagsgruppe fällt, im März in die amerikanischen Kinos kommt, habe ich beschlossen, „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ von Lauren Oliver den Startschuss zu gewähren und zu „rereaden“. Meinen Lesetipp vom Kärtchen in meiner Ausbildungsbuchhandlung von vor gut 4 Jahren findet ihr hier. Etwas ausführlicher gibt’s dann in den nächsten Tagen was dazu.
Den Trailer zum neuen Film möchte ich euch aber gerne jetzt schon zeigen. Der Filmtitel lautet, ebenso wie der englische Originaltitel, „Before I fall“. Kinostart ist der 3. März 2017 und die Hauptrolle der Samantha spielt Zoey Dutch.

Advertisements

Reign

Wie letztens in der Zufallsmusik schon erwähnt, ist Reign eine absolut empfehlenswerte Serie.

Reign Teaser 2
Es ist ein historisches Drama, das die Geschichte von Mary Stuart erzählt. Ich habe tendenziell eher wenig Ahnung von schottischer, englischer oder gar französischer Geschichte, aber laut den Wikipedia-Artikeln diesbezüglich ist die Serie schon sehr realitätsnah. Staffel 1 beginnt mit einem Giftanschlag auf die 15-jährige Mary, so dass sie vom schottischen Kloster an den französischen Hof flieht. Sie ist bereits mit Francis, dem französischen Thronfolger, verlobt und sie verlieben sich nach kurzer Zeit tatsächlich ineinander. Doch Königin Catherine di Medici will dReign Mary und Hofdameniese Verbindung und insbesondere die geplante Hochzeit verhindern, da der Wahrsager Nostradamus Francis‘ Tod vorhergesehen hat, sollte dieser Mary ehelichen. Unterstützt wird Mary von ihren Hofdamen Lola, Kenna, Greer und Aylee, die ebenfalls mit politischen und romantischen Problemen zu kämpfen haben.  Greer beispielsweise muss einen reichen Adeligen heiraten, damit ihre vier Schwestern versorgt werden können, stattdessen verliebt sie sich in den Küchenjungen Leith. Beide wissen, dass sie keine Zukunft haben, daher halten sie ihre Beziehung geheim.
Immer wieder Reign Poster 2wird der Hof von teilweise mystischen Windungen heimgesucht und einige Morde müssen aufgeklärt bzw. getätigt werden. Lady Kenna wird schließlich die neue Mätresse des Königs Henry und ist nicht zimperlich dabei seine bisherige Mätresse Dianne, die Mutter des Bastards Bash, mit dem Mary ebenfalls anbandelt, zu vertreiben.
Gerade, wenn man nicht genau weiß, wie die Geschichte sich abgespielt hat, ist es spannend all das mit zu verfolgen und sich um die KronReign Poster 1en der Länder zu sorgen, sich immer wieder zu fragen, wie die politischen Gegner ausgeschaltet oder überzeugt werden können, und wer jetzt mit wem zusammen kommt oder gar heiratet.
Staffel 1 habe ich innerhalb weniger Tage auf Netflix verschlungen. Staffel 2 lief vor kurzem auf Sixx, die dritte Staffel wird derzeit in den USA ausgestrahlt (Deutsch: ab dem 7. Juni 2015 auf TNT Glitz) und das Ok für die vierte Staffel ist bereits gegeben, also unbedingt anschauen und mitfiebern!

  • EAN: 5051890297310
  • Deutsche Fassung, Staffel 1
  • Regisseur: Fred Gerber, Holly Dale, Jeremiah S. Chechik, Deborah Chow, Norma Bailey
  • Warner Home Video
  • August 2015 erschienen

Quartals-Tag 2: Flops aus Büchern, Filmen und Serien

Die liebe Corly hat mich getaggt, euch über meine Quartalsflops aufzuklären.

In den letzten drei Monaten habe ich viel nochmal gelesen, daher waren da keine Flops bei. Deswegen erzähl ich euch einfach von Büchern, die ich jetzt beim Umräumen(wieder-)gefunden habe und beim Lesen als nicht so gut empfunden habe:
Zunächst von Ana Alonso und Javier Pelegrin „Illusion“, der zweite Teil der „Das Zeichen der Nacht“-Reihe. Teil 1 „Vision“ fand ich noch ganz spannend, zwar mit vielem ungeklärten, aber das muss im Auftakt ja so sein. Leider war „Illusion“ dann nur noch langweilig bis unverständlich. Weiterlesen

Arrow

Obwohl ich mit Actioncomics nie wirklich was anfangen konnte, liebe ich die Serie, die auf dem „Green Arrow“ basiert.

Arrow Logo

Milliardär Oliver Queen hat Schiffbruch erlitten und daher 5 Jahre auf einer einsamen Insel verbracht, bis er gerettet werden konnte und nach Starling City zurückgekehrt ist. Doch die 5 Jahre haben den einstigen Playboy verändert, er will sich anhand einer Liste seines Vaters rächen und diese Leute dafür bestrafen, dass sie der Stadt Unrecht antun.  So beginnt Oliver als geheimnisvoller Bogenschütze nachts die Reichen der Stadt zur Rechenschaft zu ziehen.

Arrow

Schnell wird klar, dass seine Freunde und Bekannten verstrickter in die Angelegenheiten sind, als er dachte. Außerdem ist seine Exfreundin Laurel mittlerweile Anwältin und setzt sich für die Menschen der Glades, dem Ghetto der Stadt, ein, ihr Vater, ein Detektive, will den Bogenschützen allerdings unbedingt hinter Gitter bringen. Aus der kleinen Schwester ist eine junge Frau geworden, die gerne über die Stränge schlägt. Es fällt Oliver immer schwerer, sein Geheimnis zu wahren, selbst als er seinen Leibwächter John Diggle und die IT-Spezialistin von Queen Consolidated Felicity Smoak ins Boot holt.

Arrow-1
Die Serie ist actiongeladen, spannend und natürlich völlig verrückt. Aber sonst wäre sie auch nicht so gut. Dass Stephen Amell noch extrem gut aussieht und sich (warum auch immer) ständig die Shirts vom Leib reißt, ist auch ganz nett anzusehen. Am liebsten mag ich aber Felicity, eine wahnsinnig hübsche, schnell nervös plappernde Frau, die genau weiß, was sie will und sich auch von Autoritäten nicht klein kriegen lässt. Zudem kann ihr bei Computern und allem, was ein Stromkabel hat, niemand was vormachen.

felicity smoak1

Meine zweite Lieblingsperson ist Roy Harper, ein Jugendlicher aus den Glades, der mit Thea ausgeht, nachdem er ihre Handtasche geklaut hat. Er ist ein gutes Beispiel, dass man nur den richtigen Anreiz haben muss, um sich zu ändern.

Roy
Im November erscheint die dritte Staffel auf deutsch auf DVD und BluRay.

  • EAN: 5051890228246
  • Deutsche Fassung, Staffel 1
  • Regisseur: David Nutter
  • Warner Home Video
  • Februar 2014 erschienen

Sleepless in New York City

Das allgemeine Heilmittel gegen nachts nicht Schlafen können, weil zu viele Gedanken durch den Kopf schwirren, sobald man nicht mehr beschäftigt und abgelenkt ist, ist bei mir, Serien bis zum Umfallen gucken. Oder Musik hören. Das Problem an der Musik ist, dass man entweder alles vergisst oder sich an alles erinnert. In schlaflosen Nächten eher Letzteres. Daher sind die Serien wohl der bessere Weg. Das Dumme ist nur, wenn die Serie zu Ende ist und die hilflose Müdigkeit immer noch nicht erreicht ist. Und dazu in der Serie plötzlich Lieder auftauchen, die auch Assoziationen wecken.
Sentimentalität kann ich nicht ausstehen. Genauso wenig wie Niedergeschlagenheit. Momente wie diese finde ich schrecklich. Leider tauchen sie in letzter Zeit wesentlich häufiger auf als in den Jahren zuvor. Also brauche ich wohl neue Ablenkungsstrategien, hoffentlich fällt mir was Grandioses ein.
Solange werde ich mich wohl doch der Musik widmen.
Euch lasse ich aber zunächst mein Lieblingslied der Serie wissen. Oh, es geht um Gossip Girl (Muss halt manchmal sein…) und das folgende Lied taucht in Staffel 2 auf. Dass ich es so mag, kann auch daran liegen, dass Jenny meine Lieblingsperson der gesamten Serie ist.

"Mein Name ist Bond. James Bond"

Ich bin großer Fan von Actionfilmen. Allen vorweg alle 23 James Bond-Filme.

Jubiläumsbox

Niemand ist cooler als 007! Ganz egal, ob er die Verbrecher auf den Bahamas, in Russland oder irgendwo in Japan jagt, immer ist er einfach nur lässig im Alleingang (ja, na gut, meist begleitet von irgendeiner schönen Frau) unterwegs, während das britische MI6 mit M an der Spitze versucht ihn zu suspendieren. Ein Traum! 🙂

Sean Connery als James

Tatsächlich mag ich, glaub ich, Sean Connery und Daniel Craig in der Rolle am liebsten, aber der ständige Wechsel der Schauspieler tut den Filmen keinen Abbruch!

007

Nachdem ich in der letzten Tagen mal wieder die neuren Filme „Casino Royale“ und „Ein Quantum Trost“ gesehen habe, ist heute „Skyfall“ an der Reihe.

Skyfall

Und momentan wird der nächste Bond-Film gedreht! Ich freu mich schon! 🙂

Filmtipp! Love, Rosie

Endlich ist es so weit: „Love, Rosie – Für immer vielleicht“ läuft in den Kinos! Mein absoluter Lieblingsroman, den ich mittlerweile sowohl auf deutsch als auch im englischen Original im Regal stehen habe. Daher habe ich mich zunächst extrem gefreut, als ich von der Verfilmung las (Einige haben vielleicht damals meinen euphorischen Eintrag gelesen;) )

Love, Rosie-Movieposter

Doch dann kamen die ersten Zweifel. Wenn der Film schlecht ist, mag ich dann das Buch auch nicht mehr so? Werden Rosie und Alex jetzt auf ewig Lily Collins‘ und Sam Claflins Gesichter haben? Buchverfilmungen sind – wie letztens schon gesagt – ein zweischneidiges Schwert für mich. Aber nachdem ich den Trailer zu „Love, Rosie“ gefühlte Tausend Mal gesehen habe, hatte ich ein gutes Gefühl. Also wurde meine WG sofort zum Kinostart in eben dieses geschleppt.

Ruby und Rosie im Hotel

Tja… Ich muss sagen, es ist ein wunderschön kitschiger Liebesfilm geworden. Kann man sich gut angucken. Aber… Die grandiosen Stimmungen des Buches konnte er nicht wiedergeben. Dazu war alles viel zu schnell und zu abgehackt… Lily Collins fand ich als jugendliche Rosie sehr gelungen, als erwachsene Rosie nicht mehr so wirklich. Sam Claflin hat seine Rolle gut gespielt, mein Alex sieht dennoch ganz anders aus;) Brian und Greg wurden leider zu einer Person gekürzt, was ich sehr schade fand. Und die kleine Katy wurde von Lily Laight aber mal so absolut gar nicht getroffen!

Katy lernt Rad fahren

Daher ist mein Fazit: „Love, Rosie“ ist ein toller Film, aber eine ganz schlechte Verfilmung.
Wirklich schade…

Filmtipp: Wie ein einziger Tag

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Ich wohne in einer Mädchen-WG. Wir sind zu dritt. Und deshalb gibt es bei uns, sobald irgendwas schief gelaufen ist, jemand krank ist, die aktuelle Liebe nicht zurück schreibt oder ähnlich dramatischen Ereignissen ein großes Glas Nutella, 3 Löffel (Oder Gabeln, Messer, was auch immer…), 1-3 Kuscheldecken, und einen möglichst ekelhaft kitschigen Liebesfilm.
Neuer Platz 1 der „Kann man fünfmal die Woche gucken“-Filme ist „Wie ein einziger Tag“ bzw. „The Notebook“ (Je nach Tagesform gucken wir im Original oder nicht) mit (Eine von uns seufzt jetzt begeistert) Ryan Gosling.
Ein Mann liest einer an Alzheimer erkrankten Frau im Pflegeheim die Geschichte von Noah und Allie aus einem abgegriffenen Notizbuch vor. Die zwei lernten sich als Teenager um 1940 in einem Küstenort in North Carolina kennen und lieben – trotz der unterschiedlichen Familienverhältnisse. Schließlich werden sie durch die Zukunftsvisionen der Eltern sowie den zweiten Weltkrieg getrennt, doch in der Überzeugung im jeweils anderen die große Liebe gefunden zu haben, kehren beide in den Küstenort zurück.
Als Romanvorlage diente das gleichnamige Buch von Nicholas Sparks, was schon alles über die Romantik im Film sagt 😉
Nur: Unbedingt Taschentücher bereit legen!

Wie ein einziger Tag

EAN: 7321925013009
Regisseur: Nick Cassavetes
Warner Bros. Entertainment
Februar 2005 erschienen
(Englisch: 2004)

Rache ist süß? Serientipp!

Lange waren ausschließlich Bücher an der Reihe – Jetzt habe ich auch den DVD-Player mal wieder bemüht.

Vermutlich kennt ihr „Revenge“ schon. Es ist eine Serie aus 2012 und läuft zur Zeit mit Staffel 2 auf VOX.

Revenge

Ich finde, die Serie erinnert sehr an „Gossip Girl“, nur in der älteren Generation und größeren Ausmaßen der Intrigen. Das könnte unter anderem daran liegen, dass von der gleichen Gesellschaftsschicht erzählt wird, die sich dann auch noch in den bekannten Hamptons, der Sommerresidenz für die Reichen und Schönen, befindet. Außerdem ist Connor Paolo, der den Erik van der Woodsen spielte, auch dieses mal dabei – Als Declan Porter.

Die Hauptrolle der Emily Thorne wird mit Emily Vancamp ebenfalls perfekt besetzt.

Revenge - Cast

Emily kehrt in die Hamptons, wo sie als Kind mit ihrem Vater gewwohnt hat, zurück, um sich an den Menschen zu rächen, die ihren Vater beschuldigt haben, mit Terroristen zusammengearbeitet zu haben und so für einen Flugzeugabsturz verantwortlich gewesen zu sein. Darauf hat sie ihr komplettes Leben ausgerichtet, der festen Überzeugung, dass David Clarke unschuldig ist. So hat die ehemalige Amanda Clarke angefangen, die richtigen Kontakte zu knüpfen und sogar ihre Identität gewechselt. Mit Hilfe von Nolan Ross, einem Computertechniker, der Dank David Clarke ein führendes Unternehmen gründen konnte, beginnt sie systematisch die Leben derer, die ihren Vater verleumdet haben, zu zerstören.

Revenge - Cast

Es geht um Macht, Geld, Ehre, Vergeltung, Verrat, Schuld und Unschuld, aber genauso um Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Hoffnung, Zuneigung und Loyalität.

Eine spannende Serie, die immer wieder durch Flashbacks die Szenen der Vergangenheit zeigt und der Zuschauer sich dadurch langsam erklären kann, was damals wirklich passiert ist.

Unbedingt angucken!

Revenge - First Season

EAN: 8717418407995
Deutsche Fassung
Regisseure: Phillip Noyce, Matt Earl Beesley, Matt Shakman, Kenneth Fink, Tim Hunter
Walt Disney Studios
Oktober 2013 erschienen

Filmtipp: Die Bücherdiebin

1939 hat der Tod verdammt viel zu tun. Doch weil der Tod die kleine Liesel zu schätzen gelernt hat, verschont er sie immer wieder. Liesel klaut ihr erstes Buch am Grab ihres kleinen Bruders. „Das Handbuch der Totengräber“ bringt ihr das Lesen bei, aber auch die Liebe zu Worten, Geschichten und Büchern. Diese lassen sie auch dann nicht im Stich, als die Welt um sie herum zertrümmert wird, die Juden nach Dachau ziehen müssen und die Bomben über München fallen. Doch das alles überlebt sie, weil der Tod eine Schwäche für sie hat.

Ich war zunächst extrem skeptisch, als ich hörte, dass dieses Buch verfilmt werden sollte, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass alle Gefühle und Emotionen in einem Film so gut wiedergegeben werden könnten, wie in dem wundervollen Buch von Markus Zusak. Aber letztlich hat Brian Percival hervorragende Arbeit geleistet! Natürlich wurde an einigen Stellen ein wenig gekürzt, aber dennoch sind die wirklich wichtigen Szenen erhalten geblieben, selbst, wenn es nur Kleinigkeiten waren. Die Stimmungen wurden umgesetzt, wie man es besser nicht hätte machen können! Ich habe gelacht, geweint, gezittert, wie nur selten bei einem Film!

Bücherdiebin

EAN:4010232062796
Regisseur: Brian Percival
20th Century Fox Home Entertainment
September 2014 erschienen