Rachel Cohn & David Levithan – Dash und Lilys Winterwunder

Das ist das erste mal, dass ich ein Weihnachtsbuch gelesen habe. Ich bin kein großer Fan von Weihnachten, daher bin ich auch unsicher, ob ich es erneut tun werde.
Rachel Cohn und David Levithan haben bereits zusammen verschiedene andere Bücher geschrieben, zum Beispiel „Nick und Norah – Soundtrack einer Nacht“, wovon ich wiederum ein großer Fan war und bin. Aus diesem Grund habe ich mir auch die Weihnachtsgeschichte von Dash und Lily zugelegt.

Lily ist ein junges Teenagermädchen mit riesiger Familie, die sie als das Nesthäkchen unbedingt vor den Gefahren der Welt (wie dem Tod von geliebten Haustieren, aber auch Jungen) beschützen will. Das hat es ihr teilweise eher schwerer gemacht mit einigen Situationen umzugehen (wie dem plötzlichen Tod ihrer Springmaus vor ihren Augen durch den Kater eines Mitschülers) und auch ihr Ruf in der Schule leidet ein wenig darunter. Lily versteht sich zwar mit allen relativ gut, aber keiner der anderen Schüler ist wirklich ihr Freund. OBwohl sie Kapitänin der Mädchen-Fußballmannschaft ist, ist keins dieser Mädchen mit ihr befreundet. Lily stört das jedoch nicht. Sie unterhält sich sowieso lieber mit Hunden oder Büchern. Aber sie hätte gerne einen Freund. Nicht so einen wie ihr Bruder Langston hat, denn Benny und Langston hängen wie Kletten aneinander und das findet Lily äußerst nervig. Ihre Eltern sind in diesem Jahr über Weihnachten auf die Fidschi-Inseln geflogen, um ihre ausgefallenen Flitterwochen zur Silberhochzeit nachzuholen. Lily und Langston haben ihnen das erlaubt, aber Lily findet es im Nachhinein sehr ärgerlich, dass ihr Weihnachtsfest, für sie das schönste Fest des Jahres, nun auf Neujahr verschoben wurde und sie weder Geschenke auspacken noch wirklich Weihnachten feiern kann. Langston ist begeistert, denn so hat er mehr Zeit, die er mit Benny verbringen kann. Mehr, um die gelangweilte Lily loszuwerden, entwickeln die beiden Jungen einen Plan wie Lily einen Jungen kennenlernen kann, der zu ihr passt. Sie schreiben in ein Notizbuch verschiedenen zunächst literarische Aufgaben und stellen das Buch neben Lilys Lieblingsbuch in ihrer Lieblingsbuchhandlung. Dort findet es Dash, der sehr erfreut ist, dieses Jahr Weihnachten allein zu verbringen, weil er es geschafft hat, seinen geschiedenen Eltern weis zu machen, dass er die Feiertage beim jeweils anderen verbringt. Deswegen sind beide Elternteile mit ihren neuen Partnern in den Urlaub gefahren und Dash entkommt so dem Weihnachtsstress.
Über das Notizbuch schicken sich Lily und Dash durch New York, lassen einander verrückte Aufgaben erledigen und lernen sich so viel besser kennen als wenn sie sich gegenüber gestanden hätten. Als sie schließlich aufeinander treffen, verläuft es jedoch ganz anders als beide erwartet und erhofft haben. Die Realität ist sehr viel schwieriger als die Traumwelt im Notizbuch.

Wie gesagt, ich mag Weihnachten nicht, daher konnte ich mit der beschriebenen Stimmung in ganz New York auch nicht viel anfangen. Ein Viertel, in dem jedes Haus extravagant mit Lichterketten, Nussknackern, Rentieren und Weihnachtsmännern geschmückt ist? Ich würde keinen Fuß hinein setzen. Aber nun gut. Es ist zumindest sehr anschaulich beschrieben und ich bin sicher, Menschen ohne meine Weihnachtsabneigung wären beeindruckt. Dash mochte ich als Charakter sehr, er ist greifbar und irgendwie real, in ihn konnte ich mich gut hineinversetzen. Lily hingegen war mir viel zu aufgedreht und unberechenbar. Viel zu oft für meinen Geschmack verhält sie sich wie eine 10-jährige, das hat mich innerlich wahnsinnig gemacht.
Zusätzlich wurde mir das Ende ein bisschen zu abstrus, auch, wenn ich jetzt nicht verraten möchte, weshalb das so ist.
Insofern ist es leider kein Buch, das ich noch einmal lesen würde. Hat jemand von euch es auch gelesen und ähnliche Erfahrungen gemacht?

_20180102_175151204750853.jpg

  • ISBN: 978-3-57016116-6
  • Paperback
  • 319 Seiten
  • cbt Verlag
  • erschienen 2011

Beim Suchen nach dem genauen Erscheinungsdatum bin ich über die Neuauflage aus diesem Jahr gestolpert. Tatsächlich ist die Geschichte im Oktober mit neuem Cover verlegt worden und gleichzeitig wurde ein zweiter Band veröffentlicht, der ein Jahr nach den Ereignissen hier spielt. Ich werde dieses Buch mit Sicherheit nicht lesen, aber die Information wollte ich euch nicht vorenthalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s