Simona Ahrnstedt – Die Erbin

Dieses Buch hab ich als erstes in den Social-Media-Bewerbungen von LYX gesehen und das Cover fand ich so wunderschön, dass ich das Buch auf jeden Fall lesen musste. Manchmal wünsche ich mir ja wirklich die Option, Kleider von Fotos mit einem Klick in meinen Schrank zu kopieren…

Natalia de la Grip ist die Tochter einer der einflussreichsten Familien Schwedens. Ihr Vater führt eine der größten Aktiengesellschaften der Finanzbranche, Investum. Sie selbst ist Unternehmensberaterin und wird über den grünen Klee gelobt. Die Branche sieht in ihr die kluge, durchsetzungsfähige, junge Frau, die sie ist, doch ihr Vater würde in seinem Unternehmen am liebsten ausschließlich Männer beschäftigen, ganz besonders in den Führungspositionen. Dass er dadurch häufig Fehler macht, ignoriert er. Doch Natalia ist davon überzeugt, ihn mit ihren Fähigkeiten letztlich doch noch beeindrucken zu können. Dennoch ist sie mehr als skeptisch als David Hammar, ein Risikokapitalgeber mit wahnsinnigen Erfolgen in ganz Europa, sie zum Lunch einläd. David selbst hat seine ganz eigenen Gründe, warum er das verschmähte Mitglied der de la Grip Familie kennen lernen will, und die haben mit Wirtschaftsprozessen nicht mehr besonders viel zu tun, dafür allerdings mit Rache. Denn David war nicht immer so vermögend wie er es jetzt ist, das hat er nur seinem Ehrgeiz, Glück und dem Drang nach Vergeltung zu verdanken. Sein Plan geht auch auf, doch Natalia ist ganz anders, als er es erwartet hatte. Nach einer gemeinsamen Nacht gerät dieser Plan immer mehr ins Wanken.

Anfangs fand ich diesen Roman packend, weil er sich mal in anderen Kreisen bewegte. Das Augenmerk wird nicht nur auf die Beziehung zwischen Natalia und David gerichtet, sondern eben auch auf die Vorgänge in der Finanzbranche, die teilweise wirklich spannend nachzuvollziehen sind. Zudem ist die Geschichte perfekt aufgebaut, der Leser stellt sich nach kurzer Zeit schon viele Fragen, die immer komplexer werden, aber lange keine Rückschlüsse zulassen. Was kann vor 20 Jahren passiert sein? Warum will David Rache? Wie sieht die Familienstruktur der de la Grips wirklich aus? Wie steht diese oder jene Person zum Rest? Ist das jetzt die Wahrheit oder nur eine Geschichte in der Geschichte? Fantastisch!
Meine Lieblingsperson ist Natalias beste Freundin, Åsa, die immer für einige freche Sprüche zu haben ist.
Band 2 „Ein einziges Geheimnis“ erscheint nächsten Monat und erzählt die Geschichte von Alexander de la Grip, Natalias Bruder. Das Kleid auf dem Cover dürfte ebenfalls gerne in meinen Kleiderschrank wandern…

Die Erbin

  • ISBN: 978-3802599453
  • Paperback
  • 608 Seiten
  • LYX
  • Oktober 2015 erschienen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s