Lesetipp Adriana Popescu – Ewig und eins

Sieben Jahre nach dem Abitur fährt Ella zum Klassentreffen in ihre Heimatstadt Stuttgart. All ihre Träume sind zerbrochen, sie ist erfolgloser als zu Schulzeiten, wo sie der lokale Ballettstar war und ihr eine große Karriere bevorstand. Für diesen Traum hat sie sogar ihren Freund Ben und ihren besten Freund Jasper zurück gelassen. Doch die Angst die beiden nach 7 Jahren wiederzusehen ist riesig. Wie ist es ihnen ergangen? Sind sie glücklich? Besonders Ben? Was haben sie aus ihrem Leben gemacht? Führen sie Beziehungen? Kommen die alten Gefühle wieder hoch? Das alles will Ella an diesem einen Abend herausbekommen. Doch es kommt ganz anders. Der Rest der Klasse ist noch genauso unerträglich wie damals und so folgen Ben und Ella Jasper, der wie immer einen verrückten Plan in der Tasche hat. Die drei Freunde fahren in Jaspers altem Auto mit alten Musiktapes zu ihren früheren Lieblingsplätzen, erneuern ein Graffiti, brechen in ihre Schule ein, gehen nachtschwimmen und tanzen, reden über ihr Leben, ihre Erlebenisse, aber vor allem ihre Gefühle.
Ich fand diesen Liebesroman klasse. Und zwar deswegen, weil die drei Protagonisten so herrlich realistisch ausfallen. Alle drei sind unglücklich mit ihrem neuen Leben, aber keiner ändert etwas, weil alleine keiner den Mut dazu hat. Dazu kommt Popescus angenehmer Schreibstil. Natürlich ist „Ewig und eins“ keine hochtrabende Literatur, aber ein schöner Sommerschmöker.

Ewig und eins

ISBN: 9783-492306560
Taschenbuch
320 Seiten
Piper
Mai 2015 erschienen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s