Matt Dickinson – Die Macht des Schmetterlings

Die Geschicht ebasiert auf einer Kettenreaktion. Ein Schmetterling entpuppt sich, schlägt mit den Flügeln und schlussendlich führt das zur Katastrophe. Klingt interessant? Ja, dachte ich auch. Verletzte Rennpferde, Luftballons, ein Gewehr, Stau und ein Taschendieb spielen weitere Rollen. Insgesamt eine faszinierende Idee, ein hervorragender Plot, nur leider eine semi-gute Umsetzung. Zum Großteil ist leider sehr schnell klar, was als nächstes passiert und so verliert die Spannung sich sehr zügig. Meiner Meinung nach! Gelesen habe ich das Buch nämlich, weil all meine Kollegen begeistert waren.
Tja, tut mir Leid, ich hab mich beim Lesen gelangweilt. Dickinsons zweitem Buch „Der Tod des Schmetterlings“ liegt das Selbe Konzept zu Grunde, ist aber ein eigenständiges Buch. Dennoch werde ich das wohl eher nicht lesen.

Die Macht des Schmetterlings

ISBN: 9783-833901690
Gebundene Ausgabe
352 Seiten
Baumhaus Verlag
Juni 2013 erschienen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s