Lesetipp Vielleicht mag ich dich morgen – Mhairi McFarlane

Endlich ein neues Buch von Mhairi McFarlane!
Ihr Debüt „Wir in drei Worten“ hat mich total vom Hocker gehauen.
Ihr zweiter Roman kommt leider nicht ganz an den ersten heran, ist aber dennoch eine nette Lektüre.

Aureliana wurde in der Schule gemobbt, sie war fett und trug selbstgenähte Kleidung, die kein bisschen cool war. Zum Schulabschluss holt Schulschwarm James zum letzten fiesen Schlag gegen sie aus.
Seitdem ist eine Menge passiert. Es sind 16 Jahre vergangen, Aureliana heißt jetzt Anna und trägt Kleidergröße 38, sie ist Dozentin an der Londoner Universität und sehr erfolgreich damit. Als die Einladung zum Klassentreffen kommt, will Anna eigentlich nicht hingehen, aber ihre Freundin Michelle überredet sie, sich ihren Ängsten zu stellen und so endlich über die Sache hinweg zu kommen und ihrem Selbstbewusstsein einen neuen Schub zu geben.
James hingegen sieht zwar immer noch gut aus, ist in seinem Job allerdings überhaupt nicht glücklich und seine Ehe mit der hinreißenden Eva scheitert gerade. Er ist immer noch mit seinem besten Freund aus Schulzeiten befreundet, aber zunehmend genervter von Laurence, einem notorischen Frauenhelden und Lügner. Auch er will nicht zum Klassentreffen, wird jedoch von den Umständen dazu gezwungen.
Am Abend selbst erkennt niemand Anna, doch in der Woche drauf wird ihr bei der Planung einer Ausstellung ein IT-Fachmann zur Seite gestellt, der die passende App entwickeln soll. Dieser entpuppt sich als kein anderer als James. Schon wird das Versteckspiel ein bisschen komplizierter.

Die Geschichte lässt sich gut lesen, Anna ist ein sehr ausgeprägter Charakter, was man jedoch von vielen der anderen auftauchenden Personen nicht sagen kann. Besonders Annas Schwester ist extrem austauschbar. Sogar Laurence ist letztlich interessanter als James, der zwar seine Tiefs hat, aber letztendlich immer von seiner Umgebung gerettet wird.
Dennoch spannend fand ich den Aspekt wie Mobbingopfer sich auch nach Jahren ohne ihre Peiniger immer noch in diese Momente zurückversetzen und alleine deswegen ihr Glück nicht finden.

Vielleicht mag ich dich morgen

ISBN: 978-3426516478
Taschenbuch
496 Seiten
Knaur Taschenbuch
erschienen Mai 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s