Montagsfrage von Libromanie

Die heutige – echt spannende – Frage lautet: HABT IHR EUCH SCHON MAL VOR EINEM BUCH GEDRÜCKT, OBWOHL IHR ES EIGENTLICH LESEN WOLLTET?
Und da muss ich leider gestehen, nicht nur vor einem. Unzählige ungelesene Bücher stehen teilweise schon jahrelang bei mir im Regal und immer wieder finde ich Gründe, jetzt doch erst mal was anderes zu lesen. Besonders häufig passiert mir das ehrlich gesagt bei englischsprachigen Titeln, aber selbst Bücher von meinen Lieblingsautoren wie Cassandra Clare, Isabel Abedi und Cecelia Ahern liegen noch auf meinem geistigen SUB (der wurde nämlich zu groß, daher stehen die Bücher jetzt ebenfalls einsortiert im Regal)
Wie macht ihr das? Kauft ihr nur neue Bücher, wenn ihr alle anderen ausgelesen habt? Habt ihr einfach ganz viel Zeit? Schlaft ihr nicht? Ich bin sehr gespannt!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Montagsfrage von Libromanie

  1. Ach, ich habe viele Bücher in meinem Regal stehen, die noch darauf warten, gelesen zu werden.Und dennoch kaufe ich immer mal wieder ein Neues oder auch ein Gebrauchtes, welches ich schon lange suche. Zuletzt habe ich mich insoweit allerdings sehr diszipliniert … 🙄

    Ich habe grundsätzlich zu wenig Zeit zum Lesen. Einerseits betrübt mich das, andererseits kommt es darauf an, wofür die nicht zum Lesen verwendbare Zeit denn so „drauf geht“. – Ich habe eine kleine Familie, ich liebe die Natur, ich mag Musik sehr – und, wenn ich nicht krangeschrieben bin, wie jetzt schon lange, dann habe ich auch noch einen sehr zehrenden und stressigen Job. – Vor allem wegen dem holt sich der Schlaf ganz allein sein Recht …

    Ich fasse es immer gar nicht, wenn Leute etwa sagen, dass sie es schaffen in einem Monat drei oder vier Bücher zu lesen. Wie machen die das? Die KÖNNEN doch gar nichts anderes mehr zu machen haben. Abgesehen davon: Können diese Menschen überhaupt noch genießen und verarbeiten, was sie lesen?

    Ich brauche mitunter auch erst einmal einen kleinen Abstand zwischen zwei Büchern, weil ich sehr „querbeet“ lese – also von Dostojewski bis Stephen King, von Robert Merle bis Charlotte Link, vorn Charles Dickens bis Jose Saramago – und so weiter.

    Aber wie gesagt, es steht so einiges noch Ungelesenes in meinem Regal – aber mit „davor drücken“ hat das kaum was zu tun …

    Viele schöne Grüße an Dich!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s