Messetagebuch Tag 4

Heute wollte ich mich ein bisschen meiner Zukunft in der Branche widmen. Daher habe ich alle Leseexemplare Leseexemplare sien lassen und bin relativ schnell zum Stand der Hochschule der Medien aus Stuttgart in Halle 4 gegangen. Auf dem Weg dorthin habe ich noch eine Freundin aus der Berufsschule mit Begleitung getroffen, die noch eifrig am sammeln von Büchern waren 🙂

Schließlich kam ich am Stand an und eine „Mediapublishing“-Studentin konnte meine bisherigen Fragen beantworten. Durch die Buchhändlerausbildung ständen meine Chancen angenommen zu werden wohl erstaunlich gut, was mich natürlich freut. Außerdem erzählte sie, dass circa 90% der Absolventen sofort eine Anstellung in ihrem erwählten Verlagsgebiet bekommen würden. Da der Studiengang mit 27 Plätzen extrem klein ist, sind die Lernbedingungen optimal. Davon wird außerdem die Hälfte nach einem Auswahlgespräch vergeben, was ich sehr viel sympathischer finde als nur nach Numerus Clausus zu entscheiden. Über diesen Studiengang werde ich mich auf jeden Fall noch weitergehend informieren.

Gerne hätte ich auch noch mit jemandem von den großen Publikumsverlagen über die Aussichten in der Verlagsbranche gesprochen, doch heute war schon ertaunlich viel los, wobei vor allem Schulklassen und Endverbraucher da zu sein schienen. Wie kommen die bloß alle an die Fachbesucherkarten? Aber nun gut, gedulde ich mich noch ein bisschen.

Auf Grund der Überfüllung der Hallen bin ich auch relativ schnell wieder zurück zum Wohnmobil gegangen. Nur der Halle 8 mit Internationalen Verlagen habe ich noch einen Besuch abgestattet. Dort ging es wesentlich geschäftsmäßiger zu. Zudem wurden am Eingang alle Taschen kontrolliert. Wer wohl die Angst hat, von einem Buch erschlagen zu werden?

Unsere Penguin-Vertreterin Tina Kleber habe ich allerdings nur im Vorbeigehen gesehen, da auch sie sehr beschäftigt war. Schade.

Und weil ich heute ein bisschen nachlässig im Fotografieren war, gibt es eine Ankündigung:

Nächste Woche verlose ich ein Buch!

Welches? Das verrat ich noch nicht. Nur so viel: Es spielt in London und wurde aus dem Schwedischen übersetzt. Schon jemand eine Idee?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s